Veröffentlichungen / Stellungnahmen

Die Studienvereinigung Kartellrecht nimmt an der internationalen Diskussion über die Weiterentwicklung des Kartellrechts teil, indem sie zu Gesetzgebungsvorhaben, Legislativ-Vorschlägen sowie Bekanntmachungs-Entwürfen Stellung nimmt.

Die von den Professoren Inderst und Thomas im Oktober 2014 vorgelegte Monographie "Schadensersatz bei Kartellverstößen" geht auf eine Ausschreibung der Studienvereinigung Kartellrecht zurück. Maßgebend für diese Themenstellung war der Umstand, dass die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen als sog. follow on-Fälle bei kartellbehördlichen Bußgeldentscheidungen inzwischen zum Regelfall geworden ist. Das Werk wurde 2014 im Rahmen einer Arbeitstagung der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Studienvereinigung hat im Jahr 2001 eine wissenschaftliche Studie "Kartellrecht und Ökonomie" initiiert und finanziell gefördert. Die Professoren Schwalbe und Zimmer haben eine gemeinsame Studie erarbeitet, die 2006 im Verlag Recht der Wirtschaft veröffentlicht wurde, 2011 in 2. Auflage und 2009 in einer englischen Fassung bei Oxford University Press erschien. Das Werk wurde 2005 im Rahmen einer Arbeitstagung der Öffentlichkeit präsentiert.