Regionalgruppe Hamburg

24.11.2011
Hamburg

Liebe Mitglieder der Studienvereinigung,

wir möchten Sie sehr herzlich zur 2. Veranstaltung der "Regionalgruppe Hamburg" der Studienvereinigung Kartellrecht am 24. November 2011 einladen. Ort der Veranstaltung werden die Räume der Sozietät Heuking Kühn Lüer Wojtek, Neuer Wall 63, 20354 Hamburg sein. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr.

Thema der Veranstaltung soll der aktuelle Stand des Grundrechtsschutzes in europäischen Kartellverfahren sein, insbesondere im Lichte des Vertrags von Lissabon und des erwarteten Beitritts der EU zur EMRK. Dabei wird die Frage im Mittelpunkt stehen, ob das von Kommission und Gerichtshof garantierte Schutzniveau - insbesondere im Hinblick auf die Verfahrensrechte - ausreicht, um dem Maßstab des EGMR zu genügen. Der Schutzbereich einzelner Grundrechte, die Rangfolge von Grundrechten und Vertrag sowie der Umfang gerichtlicher Prüfung in Luxemburg sollen ebenfalls diskutiert werden. Ebenso wird die Frage zu besprechen sein, ob gegen Entscheidungen der Kommission demnächst auch der Rechtsweg zum EGMR und/oder nationalen Gerichten offen sein wird.

Diese Themen werden sowohl aus Sicht der Unternehmen als auch der Kommission diskutiert. Wir freuen uns sehr, dass wir hierfür zwei hochkarätige Referenten gewinnen konnten:

Prof. Dr. Stefan Thomas, Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Handels- und Wirtschaftsrecht der Universität Tübingen, der sich in den letzten Jahren mit einer Vielzahl von Veröffentlichungen zum Kartellrecht hervor getan hat

und

Frau Dorothe Dalheimer von der Europäischen Kommission, stellv. Referatsleiterin im Referat A4 der Generaldirektion Wettbewerb, die aus Sicht der Kommission Stellung nehmen wird und vielen insbesondere durch ihre Kommentierung der EU-Kartellverfahrensordnung bekannt sein dürfte.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen, interessante Vorträge und angeregte Diskussionen.